Staat der Frauen

Staat der Frauen

7,50 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager

Beschreibung

Staat der Frauen

Autor: Hubert von Brunn

ISBN 3-8280-0891-7

Seitenzahl: 176

Bei Erscheinen dieses Romans 1999 war „Gender Mainstreaming“ in der öffentlichen Wahrnehmung noch weitgehend unbekannt. Feminismus, auch radikaler Feminismus, indes war damals schon längst ein Thema, das heftig diskutiert wurde und bei den Menschen beiderlei Geschlechts mitunter sehr kontroverse Reaktionen hervorgerufen hat. Als Musiker, Journalist und Weltenbummler ist der Autor schon in jungen Jahren mit manchen feministischen Auswüchsen konfrontiert worden, über die er in seinem männlichen Selbstverständnis „not amused“ war. Diese seinem Welt- und Menschenbild ganz und gar zuwider laufende Radikalisierung im Umgang der Geschlechter hat ihn schließlich bewogen, sich literarisch mit dem Thema auseinanderzusetzen. Herausgekommen ist dabei eine ziemlich bissige Satire, in der der Autor bestimmte erkennbare Tendenzen (natürlich überspitzt, sonst wäre es ja keine Satire) aufs Korn nimmt. Diese gesellschaftskritischen Implikationen eingebettet in eine spannende Story machen „Staat der Frauen“ zu einem echten Lesevergnügen. Etwas Sinn für hintergründigen Humor sollten die Leser und Leserinnen allerdings schon mitbringen. Hardcore-Feministinnen wird die Lektüre dieses Buches nicht empfohlen.